Petersilie bei Gastritis

Petersilie bei Gastritis

Petersilie bei Gastritis

Petersilie besitzt keine magenreizenden Säuren obwohl sie Vitamin C enthält.

Weitere Inhaltsstoffe pro 100 g sind. 

Natrium 56 mg
Kalium
554 mg
Vitamin C 133 mg
Eisen 6,2 mg
Kalzium 138mg 
Magnesium 50mg

(Quelle USDA)

Wirkungsweise von Petersilie

Petersilie hat einen beachtlichen Eisen und Vitamin C Anteil. Beide zusammen helfen dir, den oft entstehenden Eisenmangel bei Gastritis auszugleichen. 

Petersilie wirkt entgiftend, entzündungshemmend, antibakteriell und bekämpft freie Radikale und oxidativen Stress. Dieser ist einer der Ursachen von chronischen Krankheiten. 

Petersilie lindert Krämpfe, Mundgeruch und stärkt das Immunsystem. 

 

Petersilie bei Helicobacter Pylori

Der Inhaltsstoff Apigenin scheint sich heilsam auf den Helicobacter Pylori auszuwirken. Im Kochbuch findest du extra Rezepte gegen den Helicobacter Pylori. Bestreue bei jedem dieser Rezepte kleingehackte Petersilie auf dein Gericht.