Hast du Magen- oder Verdauungsprobleme?

Fühlst du dich, erschöpft, lustlos, krank? Ärgern dich Schmerzen, Sodbrennen, Reflux oder Übelkeit? Warst du schon beim Arzt, aber so richtig helfen dir die Medikamente nicht? 
Möchtest du deine Magen-Darm-oder auch Verdauungsbeschwerden lieber mit Ernährung als mit Medikamenten behandeln? 

Dann bist du hier genau richtig. Herzlich willkommen auf Liebsal, deine Spezialisten bei Magen und Darmgesundheit.

Genieße dein Leben ohne Gastritis.

Möchtest du deine Magenbeschwerden ohne Medikamente behandeln?

Neben den Blogbeitrag findest du auf dieser Seite auch Empfehlungen zu Produkten, dir dir den Weg dorthin erleichtern. Alle Produkte haben das Ziel deine Beschwerden schnellstmöglich zu lindern und sieh haben außerdem eine entzündungshemmende und magenstärkende Funktion.

Weiter unten findest du auch eine Checkliste für Gastritis, falls du dir nicht ganz sicher bist unter welchen Magenbeschwerden du eigentlich leidest. Sie gibt dir einen Leitfaden, was du schon mal tun könntest um Beschwerden zu lindern, bis deine Bücher die du hier bestellen kannst bei dir sind.

Weißt du nicht genau, ob du unter einer Gastritis leidest?

Mache hier den kostenlosen Selbsttest und erfahre innerhalb von kurzer Zeit wie es um deinen Magen steht.

Rauhnächte, die magische Zeit der Heilung

Rauhnächte, die magische Zeit der Heilung

Rauhnächte, eine Zeit der Heilung 

Die Rauhnächte sind eine besondere Zeit im Jahr, die zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar liegt. Sie gelten als eine Zeit des Übergangs, in der sich das alte Jahr dem Ende neigt und das neue Jahr beginnt. Die Rauhnächte sind auch eine Zeit der Heilung, in der sich dein Körper von altem Abfall befreit und neue Energie tankt. In diesem Beitrag erfährst du, wie du diese Zeit nutzen kannst, um deinem Magen etwas Gutes zu tun und deine Gesundheit zu fördern.

Was sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte sind eine alte Tradition, die ihren Ursprung in der germanischen und keltischen Kultur hat. Der Name Rauhnächte kommt von dem Wort "rauch", das "Rauch" bedeutet. Früher wurden in dieser Zeit Räucherungen durchgeführt, um die bösen Geister zu vertreiben und die guten zu begrüßen. Die Rauhnächte sind auch mit dem Mondkalender verbunden, der 12 Monate mit je 29,5 Tagen hat. Das ergibt eine Differenz von 11 Tagen und 12 Nächten zum Sonnenkalender, die als die Rauhnächte gelten.

Die Rauhnächte haben eine besondere Bedeutung, da sie als eine Zeit angesehen werden, in der die Grenzen zwischen den Welten verschwimmen und die Zukunft vorhergesagt werden kann. Jede Rauhnacht steht für einen Monat im kommenden Jahr und hat ein eigenes Thema und eine eigene Energie. Die Rauhnächte sind auch eine Zeit der Ruhe, der Besinnung und der Reinigung, in der du dich von alten Lasten befreien und neue Ziele setzen kannst.

Warum ist die Heilung des Magens wichtig?

Der Magen ist für die Zerkleinerung deiner Nahrung verantwortlich ist. Seelisch gesehen ist auch eng mit deinen Emotionen verbunden. Er reagiert auf Stress, Angst, Freude und Trauer. Der Magen nimmt also nicht nur auf deine körperliche, sondern auch auch deine seelische Gesundheit Einfluss.

Wenn der Magen aus dem Gleichgewicht gerät, kann das zu verschiedenen Beschwerden führen, wie zum Beispiel Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit, Blähungen, Völlegefühl oder Appetitlosigkeit. Diese Beschwerden können deine Lebensqualität und dein Wohlbefinden beeinträchtigen.

Verwöhne deinem Magen und beruhige ihn nach den festlichen Weihnachtstagen und bereite dich auf das neue Jahr vor.

Wie heile ich meinen  Magen in den Rauhnächten?

Es gibt verschiedene Methoden, wie du deinen Magen in den Rauhnächten beruhigst.

3  Tipps, für die Rauhenächte:

Ernährung.

Nehme in den Rauhnächten  leichte und gesunde Kost zu dir, die deinem Magen nicht zu sehr belastet. Vermeide fettige, scharfe, süße oder saure Speisen, die deinen Magen reizen können. Esse stattdessen viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Nüsse, Samen und Kräuter, die deinem Magen gut tun. Trinke viel Wasser, Kräutertees oder verdünnte Säfte, um deinen Magen zu spülen und zu entsäuern.

Räuchere.

Räucherungen sind ein wichtiger Bestandteil der Rauhnächte. Sezte diese Tradition fort, indem du deinen Wohnraum und deinen Körper mit verschiedenen Kräutern und Harzen räucherst, die eine heilende Wirkung auf deinen Magen haben. Verwende zum Beispiel  du Kamille, Fenchel, Anis, Kümmel, Salbei, Rosmarin, Weihrauch oder Myrrhe, um deinen Magen zu beruhigen, zu entkrampfen, zu entgiften oder zu stärken.

Meditiere

Die Rauhnächte sind eine Zeit der Stille und der Innenschau, in der du dich mit deinem Inneren verbindest. Meditation ist eine hervorragende Methode, um deinen Geist zu beruhigen, deinen Körper zu entspannen und deine Emotionen zu harmonisieren. Meditation hilft deinem Magen, indem sie den Stress abbaut, der oft eine Ursache für Magenprobleme ist. Meditiere in den Rauhnächten jeden Tag, in der du dich auf deinen Atem, deinen Magen oder ein Mantra konzentrierst.

Mache Bauchmassagen

Eine weitere Möglichkeit, deinen Magen in den Rauhnächten zu berihigen, ist, ihm eine sanfte Massage zu geben. Eine Bauchmassage fördert die Durchblutung, die Verdauung und die Entspannung deines Magens. Gebe dir selbst eine Bauchmassage, indem du deine Hände auf deinen Bauch legst und ihn im Uhrzeigersinn streichst, knetest oder kreist. Lege danach  ein warmes Tuch mit ätherischen Ölen wie Pfefferminze, Lavendel oder Ingwer auf ihn und verstärke die Wirkung.

Fazit

Die Rauhnächte sind eine magische Zeit, in der du dich auf das neue Jahr vorbereitetest. Sie sind auch eine Zeit der Heilung, in der du besondere Aufmerksamkeit auf deinen Magen lenkst und ihm etwas Gutes tust. Richtest du dich in den Raunächten innerlich aus, auf etwas was dir wichtig ist, ist dies wie ein roter Fadenn der dich durch das kommende Jahr leitet.

Fördere in diesen Tagen und Nächten deine körperliche,  seelische Gesundheit und beginne das neue Jahr mit einem guten Gefühl.

Liebe Grüße, Friederike 

 

Magenprobleme natürlich behandeln?

Mehr zu den Beschwerden einer Gastritis und wie du sie ohne schulmedizinische Medikamente behandeln könntest, findest du im Körperbuch den Magen mögen. Ursachen erkennen und selbst behandeln.

Die Checkliste für Gastritis findest du weiter unten. 


Ich wünsche dir gute Besserung und eine baldige Genesung.  

💛 Herzlich Friederike 

Zum Buch
Friederike Ziesmer Individuelle Gastritis Beratung Friederike Ziesmer Individuelle Gastritis Beratung

Über die Autorin

Ayurvedische Köchin und Ernährungsberaterin, Heilpraktikerin Autorin und Gewürzentwicklerin

Friederike Ziesmer erhielt die Diagnose Gastritis 2019. Ihr naturheilkundlicher Arzt gab ihr eine Lebensmittelliste mit gefühlt 7 Zutaten, die eine Genesung fördern sollten. Auf Basis dieser Liste schrieb sie das Kochbuch "Den Magen mögen".

Weil der Magen ein so interessantes Thema ist, wurde der als Begleitheft mit etwa 80 Seiten geplante 2. Band das Körperbuch über 200 Seiten dick.

Neben der Tätigkeit als Autorin entwickelt Friederike Ziesmer Produkte rund um einen gesunden Bauch. Diese vertreibt sie in ihren Onlineshop Liebsal. Seit März 2022 ist sie offiziell Erfinderin und Patentinhaberin der Paste Saldy.

Mit der Gesundung des Magens, ohne schulmedizinische Medikamente, entstand ein völlig neues Lebensgefühl. Heute geht sie Eisbaden und überlegt mit einem Wohnmobil die Welt zu entdecken.

Persönliche Beratung

Ernährung

Fühlst du dich überfordert, oder allein mit deinen Magen- oder Verdauungsbeschwerden? Wünscht du dir Begleitung, einen Ansprechpartner, oder einfach ein bisschen Mut auf deinem Weg?
Ich weiß wie schwer eine Ernährungsumstellung sein kann. In einer persönliche Beratung gehen wir explizit auf deine Lebenssituation und deine Beschwerden ein.

Buchst du eine Ernährungsberatung, ist das Kochbuch inklusive. Du bist online, telefonisch, oder in Starnberg herzlich willkommen.

Buche deine Beratung

Kaffe bei Gastritis?

Dreimal täglich Kaffee bei Gastritis?

Eine dampfende heiße Tasse Kaffee vor dir auf dem Tisch und ein herrlicher Duft in der Luft?

Du trinkst so gern Kaffee, doch dein Magen findet ihn nicht so prickelnd? Schmerzt er nach dem Genuss, oder beschleunigt er die Verdauung?

Moccabi der koffeinfreie Kräuterkaffe stärkt deinen Magen und schont ihn gleichzeitig. Er weckt dich und deinen Magen aus dem Dornröschenschlaf und regeneriert deine Verdauung und deine Leber.
Endlich liegt wieder Kaffeduft in der Luft. Freue dich und trinke ihn gern bis zu drei mal täglich.

Deine Begleiter zu einem gesunden Magen

Folge mir auf Instagram

Hier teile ich mit dir, wie ich nach meiner Erkrankung lebe, was ich so esse, warum ich schwimmen gehe und was es neues gibt.