Symptome einer Magenschleimhautentzündung

Symptome einer Magenschleimhautentzündung

Symptome einer Magenschleimhautentzündung

Symptome bei einer Gastritis sind unangenehme Begleiterscheinungen, die auftreten können, wenn sich die Magenschleimhaut entzündet hat. 

Die Symptome einer Magenschleimhautentzündung können zu folgenden Beschwerden führen:

Magenschmerzen, die bis in den Rücken ausstrahlen. Rückenschmerzen. Appetitlosigkeit, oder nach dem Essen ein Völlegefühl. Sodbrennen und Reflux können weiteres Symptome einer Magenschleimhautentzündung sein. 
Saures Aufstoßen und ein schlechter Geschmack im Mund. Durch Fäulnisprozesse im Magen kann es zu Mundgeruch kommen. 

Übelkeit und Erbrechen mit und ohne etwas gegessen zu haben, sind häufig ein Symptom einer akuten Magenschleimhautentzündung.


Seelische Symptome einer Magenschleimhautentzündung 

Eine Magenschleimhautentzündung kann zu seelischen Symptomen führen.

Fühlst du dich anteilslos, oder niedergeschlagen oder hast du das Gefühl dich einer  Depression zu nähern, sind das Symptome erste Anzeichen einer Magenschleimhautentzündung und Symptome. Diese können so weit gehen, dass du keine Freude mehr am Leben empfindest. Auch Aussichtslosigkeit und Hoffnungslosigkeit sind begleitende seelische Symptome einer Magenschleimhautentzündung. 

Eine Magenschleimhautentzündung kann Heißhungerattacken insbesondere auf Süßes auslösen.

Fühlst du dich eher gereizt, aggressiv, willst du gern das letzte Wort haben, oder bist du wütend innerlich unruhig? Rutscht dir hin und wieder die Hand aus. Willst du recht haben oder suchst die Schuld bei anderen?  
Oder fühlst du dich im Mangel, nicht gut genug, kritisierst du dich oder andere? Allt das können seelische Symptome einer Magenschleimhautentzündung sein.