Heidelbeeren bei Gastritis

Heidelbeeren bei GastritisHeidelbeeren bei Gastritis 

Wieso Heidelbeeren bei Gastritis?

Sind Heidelbeeren und Blaubeeren das Gleiche? 

Heidelbeeren und Blaubeeren gehören zur gleichen Pflanzenfamilie. Ihre Inhaltsstoffe ähneln sich. Heidelbeeren sind jedoch innen hell und auch die Schale färbt kaum. 

Blaubeeren oder wilde Heidelbeeren färben Mund und Hände blau. Möchtest du wegen  einer Gastritis Heidelbeeren mit in deine Nahrung aufnehmen, empfehle ich dir wilde Heidelbeeren. Du bekommst sie tiefgefroren im Supermarkt. 

Heidelbeeren - Gerbstoffe bei Gastritis 

Heidelbeeren sowie Blaubeeren enthalten Gerbstoffe. Bei einigen Menschen helfen diese Stoffe die Verdauung zu beruhigen. Bei anderen wirkten sie anregend. Hier hilft nur ausprobieren. 

Gerbstoffe wirken zusammenziehend (astringierend) auf die Schleimhäute. Diese Wirkung, macht sich manchmal durch ein pelziges Gefühl im Mund bemerkbar. 

Heidelbeeren - Helicobacter Pylori

Die Gerbstoffe sind eine natürliche Abwehr gegen Schädlinge. Das macht sie zu einem Verbündeten gegen den Helicobacter Pylori.

Ernährung mit Heidelbeeren bei Gastritis

Nimmst du gefrorene Heidelbeeren, erwärme sie bevor du sie isst, dein Magen mag keine kalte Nahrung. 

Im Kochbuch findest du ein Rezept für Heidelbeermarmelade ohne Zucker.


Welche Inhaltsstoffe haben Heidelbeeren?  

Heidelbeeren enthalten unter anderem Ballaststoffe die sich sehr günstig auf die Verdauung auswirken. 

Ballaststoffe (g) 4,9
Vitamin A (µg) 5,7
Vitamin B1 (mg) 0,02
Vitamin B2 (mg) 0,02
Vitamin B6 (mg) 0,06
Vitamin C (mg) 22
Vitamin E (mg) 2,7
Eisen (mg) 0,9
Kalzium (mg) 10
Kalium (mg) 78
Magnesium (mg) 2

Tabelle teilweise entnommen aus https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/saisonkalender/juli/heidelbeeren

Wie wirken Heidelbeeren bei Gastritis?

Die Gerbstoffe der Heidelbeeren sollen entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken und Krebszellen hemmen. Sie stärken das Immunsystem und lindern Durchfallerkrankungen, wenn sie getrocknet sind. Frische Heidelbeeren wirken leicht abführend. 

 

Heidelbeeren bei Fruktoseintolleranz?

Hast du eine Fruktoseintolleranz ist dein Körper so geschwächt, dass er den Zucker aus Obst nicht mehr gut verwertet. Stärkst du dein Immunsystem und leitest du Gifte aus die sich im Gewebe niedergelassen haben, kannst du wieder mit Genuss Obst essen. 



Heidelbeeren enthalten wie alle Beeren Zucker.
Hier ein kleiner Vergleich
Heidelbeeren roh  10 g Zucker auf 100 g 
Heidelbeeren gefriergetrocknet  44,4 g Zucker auf 100 g 
Himbeeren 5,4 Zucker auf 100 g
Brombeere 6,1 Zucker auf 100g 

Quelle: https://naehrwertdaten.ch

 

Erfahrungsbericht Heidelbeeren bei Gastritis 

Heidelbeeren enthalten mehr Zucker als andere Beeren. Andere Beeren sind allerdings auch sauerer als die blauen Beeren, deshalb habe ich sie aus meinem Speiseplan als ich eine Gastritis hatte gestrichen. Heute vertrage ich wieder alle Ostsorten. Ich habe mich an das Obst langsam heran getastet. Apfelmus war mein täglicher Begleiter. Das Rezept findest du im Kochbuch.  Dann habe ich die Heidelbeersauce mit hinzugenommen. Auch dieses Rezept findest du im Kochbuch. Erst nach einigen Monaten als die Gastritis ausgeheilt war, habe ich beide Obstsorten roh gegessen.