Magenprobleme oder Gastritis

Magenprobleme oder Gastritis

Magenprobleme oder Gastritis

Leidest du an einer Gastritis bzw. Magenschleimhautentzündung? Sagte dir der Arzt du hast eine chronische oder akute Gastritis? 

Oder bist du auf der Suche wie du deine Symptome die dich im Bauch plagen zuordnen kannst? 

Die Symptome einer Gastritis

Die Symptome einer Magenschleimhautentzündung sind 

Unwohlsein, Übelkeit, ein Brennen hinter dem Brustbein, saures Aufstoßen, oder Schmerz.

Seelische Symptome bei einer Gastritis. 

Die seelischen Symptome bei einer Magenschleimhautentzündung können sein:
Sich niedergeschlagen, traurig oder depressiv fühlen. Hier stellt Psychotherapie eine zusätzliche Hilfe dar.

Macht eine Psychotherapie bei Gastritis Sinn? 

Auslöser einer Magenschleimhautentzündung, sind Stress, Situationen des Umbruchs, wie Wohnung oder Jobwechsel. Ärger, Wut und einigen andere emotionale schwer zu bewältigende Herausforderungen für den Magen. Ob eine Psychotherapie bei einer Magenschleimhautentzündung für dich hilfreich ist, würde ich ausprobieren. Ich habe alle seelischen Belastungen mit Wingwave gelöst. Hier redest du nicht lange über deine Probleme, sondern löst sie auf. 

In welchem Alter tritt eine Gastritis auf?

Gastritis ist eine häufig auftretende Erkrankung, die Menschen jeden Alters betrifft. 

Schulkinder mit Schulbauchschmerzen können eine Magenschleimhautentzündung entwickeln. Wie auch der gestresste Manager oder die überforderte Hausfrau. Unter Druck stehende Selbständige oder Angestellte sind nicht davon ausgenommen

Hausmittel bei Gastritis

Im Ayurveda ist immer die Nahrung die erste Medizin.
Deshalb ist es möglich einen nervösen Magen mit Hausmitteln zu beruhigen. Die Steigerung eines Nervösen Magens ist der Reizmagen. Auch hier ist es möglich mit Hausmitteln den Stress der zur Reizung führte zu beruhigen. 

Hausmittel bei Magenschleimhautentzündungen

Tee, gekochte Leinsamen, Wickel, Bewegung, Ernährung.

Ernährung bei Gastritis

Ernährung bei einer akuten Gastritis

Eine akute Magenschleimhautentzündung bereitet Schmerzen.

Die Kost bei akuten Beschwerden ist lauwarmer Tee, Kartoffelbrei oder Gemüsebrei und Leinsamen - Schleim. 

Ernährung bei einer chronischen Gastritis


Die chronische Magenschleimhautentzündung bereitet oft keine Schmerzen. Trotzdem ist der Magen entzündet und wünscht sich eine schonende Kost.
Diese Diät besteht aus einer basischen Ernährung. Das heißt du isst viel Gemüse. Je grüner je besser. Rotes Gemüse hat eine andere Wirkung als Grünes, deshalb würde ich es meiden. 

Obst bei Gastritis 

Obst wirkt auf den Magen sauer und kommt bei ihm nicht so gut an. Auch süßes Obst quält den Magen bei einer Gastritis mehr als, dass es ihm bekommt. 

Heidelbeeren bei Gastritis 

Es gibt Obstsorten die der Magen auch bei Gastritis verträgt. Heidelbeeren, Äpfel und Papaya. Papaya solltest du allerdings vorsichtig ausprobieren, wie dein Magen darauf reagiert. Ein Papayarezept bekommst du von mir, wenn du dich zum Newsletter anmeldest.

Petersilie bei Gastritis 

Einige Lebensmittel helfen dir dich deiner Gastritis schneller zu entledigen. Kräuter wie Petersilie sind gut bei Gastritis. 

10 verbotene Lebensmittel bei Gastritis 

Vermeidest du einige Lebensmittel, ob du nun an einer Gastritis leidest oder nicht, erhältst du dir lange Zeit einen gesunden Magen. 

 

Medikamente bei Gastritis 

Schulmedizinische Medikamente bei Gastritis

Schulmediziner raten meist zu Antibiotika und zu PPI - Protonenpumpenhemmer 

Antibiotika helfen dir den Helicobacter Pylori, der oft als Auslöser einer Magenschleimhautentzündung betrachtet wird zu reduzieren. 

Gleichzeitig wird auch dein Immunsystem und deine Darmschleimhaut geschwächt. Es gab einen Grund, weshalb das Bakterium sich bei dir einnisten konnte. Antibiotika heilt diesen Grund nicht. 

Naturheilkundliche Medikamente bei Gastritis

In der Naturheilkunde wird bei Gastritis zu seelischer Unterstützung und Ernährungsumstellung geraten. Bekommst du bei dem Wort Ernährungsumstellung einen unglücklichen, verzweifelten Gesichtsausdruck? Mit dem Verzicht auf bestimmte Produkte wie etwa Zucker scheint sich für viele die Lebensfreude zu verabschieden.

Fühlst du dich ohne Lebensfreude? Wie wäre für dich eine psychotherapeutische Unterstützung? Um das Gefühl von Lebensfreude und Genuss zu erhöhen und das Gefühl von Mangel zu beseitigen?

 Was bedeutet Gastritis

Gastritis (Plural: Gastritiden; von altgriechisch γαστήρ (gaster) Magen. Die Endung itis weißt auf eine Entzündung hin. 

Eine entzündliche Erkrankung der Magenschleimhaut ist eine Magenschleimhautentzündung oder im lateinischen Sprachgebrauch eine Gastritis. Eine veraltete Bezeichnung ist der Magenkatarrh. 

Kochbuch den Magen mögen

Das Kochbuch "Den Magen mögen" 

Die Ernährung im Kochbuch den Magen mögen ist speziell auf Entzündungen im Magen / Darm ausgerichtet. Diese Ernährung ist basisch, ohne Zucker und Gluten. Letztere würden deine Entzündung wieder anheizen.
Die Gewürze und auch die Gewürzpaste habe ich gegen Entzündungen entwickelt. Damit sie dir zur Linderung deiner Symptome hilfreich zur Seite stehen.

Gastritis Typ A - Die akute Gastritis 

Eine akute Gastritis ist oft schmerzhaft und mit Übelkeit und Appetitlosigkeit begleitet. 

Ursachen einer akuten Gastritis 

Die Ursachen einer akuten Magenschleimhautentzündung sind vielfältig: 

Körperliche Ursachen einer Typ A Gastritis:

Akute Infektionen, wie eine Magen- Darmgrippe kennst, oder Lebensmittelvergiftungen wie verdorbener Fisch oder Fleisch. 

Die Liste geht weiter und du kannst sie hier einsehen. 

Seelische Ursachen einer akuten Gastritis 

Eine akute Magenschleimhautentzündung kann durch seelische Faktoren ausgelöst werden. 

Emotionale Belastungen, reizen den Magen. Ein Arzt sagte einmal, eine Gastritis ist eigentlich eine Nervenerkrankung. Ich glaube damit hatte er gar nicht so Unrecht.